dipl. psychologe FH/HAP

Supervision

image26

Was bedeutet Supervision

Supervision ist eine Beratungsform, die Einzelpersonen, Teams, Gruppen und Organisationen im beruflichen Kontext begleitet. Es ist eine regelmässige berufs-begleitende Massnahme und dient der Professionalisierung, Teamentwicklung, Qualitätssicherung und Psychohygiene im beruflichen Umfeld.

Ziele der Supervision

In der Supervision werden Ziele individuell an Einzelpersonen, das Team, die Organisation und/oder das Unternehmen angepasst. Dazu gehört eine klare Rollendefinition und Verteilung von Aufgaben.

Einzelpersonen, Teams oder Gruppen können auftretende berufliche Probleme, Konflikte, Fragestellungen und Themen mit einem „aussenstehenden Experten“ besprechen. Dieser Blick von „aussen“ durch einen „Nichtbeteiligten“ im System hilft neue Ansätze und neue Wege zu erkennen. Ziel ist die anstehenden Aufgaben und mögliche Krisen im Beruf effektiver und mit weniger Mühe zu bewältigen.

Ein weiteres Ziel von Supervision ist den Zusammenhalt im Team positiv zu entwickeln und zu stärken.

Die Erreichung der Ziele ist wesentlich für den Erfolg einer Supervision.

Investition in das Humankapital

Supervision ist aus betriebswirtschaftlicher Sicht eine sinnvolle Investition in das Humankapital einer Organisation oder eines Unternehmens. Supervision hilft bei der Verbesserung von Arbeitseffizienz, Arbeitszufriedenheit und Kommunikation.

Supervision fördert die Kommunikationsfähigkeit und Handlungssicherheit im beruflichen Alltag. 

Wie arbeite ich als Supervisor

In der Supervision reflektiere ich die Handlungen der Teilnehmenden in verschiedenen Settings die zur Erweiterung von beruflichen Kompetenzen und der Entwicklung zielführender Strategien notwendig sind. Ich unterstütze die Teilnehmenden im finden von Lösungen von offenen und verdeckten Konflikten, die den Erfolg im Arbeitsprozess gefährden können.

Im Falle von Teamsupervision fördere ich die Teamentwicklung und damit auch die Effizienz der Arbeit. 

Abgrenzung

Supervision grenzt sich klar von Therapie ab. Während des Coachings arbeite ich u. a. auch mit Konzepten der Transaktionsanalyse und des mentalen Trainings.